Nikolaus in der Kita Herz-Jesu Lisdorf

Nikolaus besuchte Kinder der Kita Herz-Jesu Lisdorf

Am 5.12.23 waren die Kinder der Kita Herz- Jesu in Lisdorf sehr aufgeregt.
Wochenlang hatten sie Nikolauslieder und -gedichte eingeübt. Schon morgens hörte man immer wieder den Satz: „Wann kommt denn der Nikolaus?”

Etwas gedulden mussten sich die Kinder dann doch noch. Um 16.00 Uhr saßen die Kita- Kinder mit ihren Erzieher*innen und Familien, in der Kirche St. Crispinus und Crispinianus in Lisdorf und hofften, dass der Nikolaus den Weg dorthin findet. Es wurden sogar Wegweiser aufgestellt, die dem Nikolaus den Weg zur Kirche zeigen sollten. Eröffnet hat die Feier Herr Peter Gindorf mit einem stimmungsvollen Adventslied, bei dem er sich selbst auf der Gitarre begleitete.

Und als die Kinder das Lied „Sei gegrüßt, lieber Nikolaus” anstimmten, betrat der Nikolaus die Kirche. Er begrüßte alle Anwesenden und verfolgte im Anschluss erfreut die Gedichte und Lieder. Auch das Lied „Lieber gute Nikolaus, hör einmal”, dass die Kinder mit Instrumenten begleiteten, hat ihm wohl gut gefallen. Er erzählte die Nikolausgeschichte von der Hungersnot, und wie er damals vor vielen Jahren den Menschen geholfen hat.

Natürlich hat der Nikolaus auch in seinem Sack für jedes Kind etwas mitgebracht, was er nach dem Lied: „Nikolaus, Nikolaus, pack die Taschen aus”, mit Freude an alle anwesenden Kinder verteilt hat. Zum Abschluss wurde der Nikolaus mit dem Lied „Lasst uns froh und munter sein” aus der Kirche begleitet.

Im Anschluss an die eigentliche Nikolausfeier gab es noch ein gemütliches Beisammensein mit den Kindern deren Familien und Erzieher*innen in der Kita. Auch der Nikolaus besuchte uns dort noch einmal und jedes Kind hatte die Möglichkeit, ein Foto gemeinsam mit dem Nikolaus zu machen. Bei Glühwein, Kakao, Kuchen und Plätzchen fand der Abend dann einen gemütlichen Abschluss.

Wir möchten uns bei allen Beteiligten bedanken, die diesen Tag zu einem tollen Erlebnis für die Kinder haben werden lassen.

Autor: Kath. Kindergarten Lisdorf

Lachen ist die beste Medizin

Die Lisdorfer Crispinus-Apotheke feiert ihren 20. Geburtstag
Text und Foto: Petra Molitor

Wenn man die Chrispinus-Apotheke in der Provinzialstraße in Lisdorf betritt, fällt einem eines direkt auf: Die fröhliche Stimmung, die zwischen Apothekerin Kristina Schmadel, ihren Mitarbeiterinnen Heike Schuld, Tanja Reinert und Rosi Mrosek sowie den meist langjährigen Kundinnen und Kunden herrscht. Während der kompetenten und individuellen Beratung wird viel gelacht, rumgescherzt und auch immer ein wenig geplaudert. Das sympathische Damen-Quartett hat für alle Belange stets ein offenes Ohr oder einen guten Rat und bietet in seinem kleinen Ladenlokal eine stets freundliche, fast schon familiäre Atmosphäre. Und das weiß man (nicht nur) im grünsten Saarlouiser Stadtteil zu schätzen. Wie ließe es sich sonst erklären, dass die Crispinus-Apotheke in diesem Jahr bereits ihr 20-jähriges Jubiläum feiern kann?

Herzlich begrüßt wurden auch Bürgermeister Carsten Quirin und Wirtschaftsförderer Thomas Jacob, als sie im Januar zu zwei Jahrzehnten Geschäftstätigkeit gratulierten. Nach den offiziellen Glückwünschen der Stadtverwaltung stellte Kristina Schmadel den Besuchern einen Teil ihres umfangreichen Angebotes vor. Neben rezeptpflichtigen und frei verkäuflichen Medikamenten sowie exklusiven Nahrungsergänzungsmitteln findet sich zusätzlich zum typischen Apothekenportfolio auch pflegende und dekorative Naturkosmetik in den Regalen. Hier ist Tanja Reinert die Ansprechpartnerin für alle Fragen, sie hat eine Zusatzausbildung zur Pharmazeutischen Fachkosmetikerin absolviert und kümmert sich zusätzlich im Unternehmen um das Kaufmännische. Rosi Mrosek ist u. a. Expertin für Salben, Crèmes und Tinkturen, die sie täglich frisch im hauseigenen Labor herstellt.

„Mein Herz schlug schon immer für die Pharmazie“, berichtet Kristina Schmadel und man merkt ihrer Begeisterung an, dass sich daran bis heute nicht das Geringste geändert hat. Nach dem Abitur 1993 am Stadtgarten-Gymnasium folgte eine Ausbildung zur Pharmazeutisch-Technischen Assistentin. 1996 begann sie mit dem Studium in Saarbrücken, das sie 2001 mit dem 3. Staatsexamen abschloss. Bis zu ihrer Selbstständigkeit ab 2002 arbeitete die Lisdorferin in verschiedenen Apotheken. Sollte Kristina Schmadel mal verhindert sein oder einen freien Tag brauchen, vertraut sie auf ihre Vertreterin Heike Schuld, ebenfalls Apothekerin.

Was macht ihren Beruf neben den täglich wechselnden fachlichen Herausforderungen für sie so lebens- und liebenswert? Da muss Kristina Schmadel nicht lange überlegen. „Die Arbeit mit und für Menschen“, antwortet sie und lacht – was ja bekanntermaßen die beste Medizin überhaupt ist. Auf die nächsten 20 Jahre!

Bildtext: Thomas Jacob (links) und Carsten Quirin (rechts) wünschten Tanja Reinert, Kristina Schmadel und Rosi Mrosek (Mitte v. l. n. r.) im Namen der Kreisstadt Saarlouis für die Zukunft weiterhin alles Gute.

Vortrag Pfarrer Hansen

Am 22. Februar 2024 findet ein interessanter Vortrag über das Wirken von Johann Anton Joseph Hansen und seiner Rolle als Geistlicher, Politiker und Historiker. Georg Jungmann beleuchtet die Person Anton Hansen und folgt den Spuren, die dieser außergewöhnliche Freigeist in seinem unermüdlichen Wirken als Seelsorger, als politisch ambitionierter Mensch und als versierter Historiker hinterließ. Eine schön gestalteten PowerPoint-Präsentation von Herbert Germann rundet den Vortrag ab.

SV Lisdorf: C-Jugend ist Stadtmeister!

Am Wochenende fanden die diesjährigen Hallenstadtmeisterschaften der Jugend statt.

Bei der C-Jugend traten insgesamt 7 Mannschaften aus Fraulautern, Beaumarais, Roden und Lisdorf gegeneinander an.
Unsere Mannschaft SV Lisdorf I wurde mit einem Unentschieden und vier Siegen souverän Stadtmeister. Und das ohne Gegentor und mit einem Torverhältnis von 11:0!

Damit konnte der Stadtmeistertitel aus dem Vorjahr bestätigt werden, als die Mannschaft noch als D-Jugend Stadtmeister wurde. Eine starke Leistung des gesamten Teams.

Herzlichen Glückwunsch zum erneuten Gewinn der Stadtmeisterschaft!

SV Lisdorf: Frohes neues Jahr!

Der SV Lisdorf wünscht ein frohes neues Jahr!
Wir senden herzliche Grüße an alle Bürgerinnen & Bürger, Freunde & Bekannte und Spieler und wünschen Euch vor allem Gesundheit im Jahr 2024.

Möge das kommende Jahr voller Freude und Erfolg sein. Wir hoffen, dass Ihr unserem Verein weiterhin freundschaftlich verbunden bleibt und uns gerne “Im Rosenthal” besucht.
Im Jahr 2024 haben wir einiges vor:
Eine gute Rückrunde spielen, Feste wie Emmes feiern, Stadtmeisterschaft,…!
Seid gespannt, denn wir freuen uns auf viele schöne Begegnungen mit euch.

Alle wichtigen Infos zum Januar wie Trainingsstart oder Infos oder Stadtmeisterschaft (14. Januar) werden wir euch mitteilen.

SV Lisdorf: C-Jugend aktiv!

Am Samstag, den 9. Dezember haben wir im Clubheim des SV Lisdorf unsere diesjährige Jahresabschluss-/Weihnachtsfeier veranstaltet. Unter den ca. 50 Gästen die teilnahmen, konnten wir auch unseren 1. Vorsitzenden Josef Görgen und den Jugendleiter Franz Theobald begrüßen. Nach einer kurzweiligen Ansprache von Holger Strauß, in der er jüngere und teilweise auch etwas ältere Vergangenheit Revue passieren ließ, konnten wir die neuen Trainingsanzüge und Shirts an die anwesenden Kinder/Trainer verteilen.
An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an die Sponsoren Pure Steel+ und Myriam Meier.
Auch die Trainer Holger, Christian und Hansi bekamen als Anerkennung für ihr Engagement ein Präsent der Eltern/Kinder und vom Jugenleiter/Verein. Anschließend konnten wir bei Glühwein und einem reichhaltigen Buffet den Abend in sehr angenehmer Atmosphäre verbringen. Hier gilt unser ausdrücklicher Dank an die tatkräftige Unterstützung der Eltern bei der Gestaltung des Buffets. Alles in allem ein gelungener Abend.

Am Sonntag, den 10. Dezember nahmen wir mit zwei Mannschaften beim Hallenturnier in Merzig teil.
Unsere “erste” Mannschaft konnte nach zwei Siegen gegen JFG Hochwald-Losheim 1 3:0 und den Verbandsligisten JSG Bisttal 1 3:1 und einer Niederlage gegen Merzig 1 mit 0:2 den 2. Platz belegen. Die “zweite” Mannschaft, die ohne Wertung spielte, konnte leider kein Spiel für sich entscheiden und musste teils hohe Niederlagen einstecken, hat sich aber phasenweise auch gut präsentiert.
Bei unserem dritten Turnier am Samstag, 16. Dezember in Überherrn mussten wir uns leider nach einer etwas unglücklichen Niederlage mit 0:2 im Endspiel gegen Überherrn 1 mit dem 3. Platz begnügen. Zuvor gab es es ein 0:0 gegen den Bezirksligisten VFB Dillingen 1, einen 2:1 Sieg gegen den SC Roden und ein 4:0 gegen den SV Merchingen.

Abschließend wünschen wir allen eine schöne Adventszeit, besinnliche Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr.

Familienabend der Spielgemeinschaft “Lyra” Lisdorf-Picard e.V.

v.l.n.r: Katharina Lackas (Schriftführerin), Maurice Schröder (Dirigent), Nina Röhlen (Dirigentin), Katharina Urnau (Dirigentin), Marie Primm (Dirigentin), Kathrin Wolf (Jugendleiterin), Georg Harig (1. Vorsitzender), Yvonne Mißler (Dirigentin)

Traditionell fand auch am Ende des Jahres 2023, am 09.12.2023, der jährliche Familienabend der Spielgemeinschaft „Lyra“ Lisdorf-Picard e.V. statt. Dies ist ein Abend, der als Jahresabschluss und Dankeschön gleichermaßen gilt. Als Dankeschön an alle Musiker und Musikerinnen, aber auch an alle Eltern, die ihre Kinder jede Woche in die Probe und zu Auftritten fahren oder auf andere Art und Weise den Verein unterstützen. Aber nicht nur, weil zu diesem Abend die jeweilige Familie des Musikers oder der Musikerin eingeladen sind, heißt dieser Abend „Familienabend“. Nein: Die Spielgemeinschaft sieht sich als Ganzes ebenfalls als eine Familie an. Und wie es in einer glücklichen Familie so Standard ist, funktioniert das Zusammenleben nur, wenn man zusammenhält und miteinander das ganze Jahr plant und alle Aktivitäten gemeinsam absolviert. So arbeiteten auch im Jahr 2023 alle drei Orchester und der Vorstand der Spielgemeinschaft Hand in Hand: Sie haben einen Kennenlern-Nachmittag für die neuen Musik-Anwärter und -Anwärterinnen der Grundschulen geplant, das Maibaumsetzen in Picard und Lisdorf begleitet, eine Maiwanderung gestemmt, ein gemeinsames Probewochenende in der Jugendherberge in Homburg durchgeführt, ein tolles Jahreskonzert im Sommer auf die Bühne gebracht, das Grundschulfest in Beaumarais musikalisch begleitet, einen Radio-Beitrag auf SR3 Saarlandwelle kreiert, die Kirmes in Picard sowie den Seniorennachmittag im Oktoberfestzelt Saarlouis musikalisch begleitet und viermal St. Martins-Umzüge sowie den Volkstrauertag in Saarlouis mitgestaltet. Außerdem wurden erneut Instrumentenvorstellungen in den Grundschulen durchgeführt und interessierten Kindern ein neues Musikinstrument sowie ein Ausbilder zur Verfügung gestellt.

Da lohnt sich die Teilnahme am traditionellen Familienabend sehr, an dem es neben den Beiträgen aller drei Orchester auch immer ein schmackhaftes Buffet gibt. An diesem Abend ist Platz für geselliges Beisammensein und auch zur Überreichung von Urkunden. So wurden in diesem Jahr erneut Urkunden für 5- bis 40-jährige Mitgliedschaft bei der Spielgemeinschaft „Lyra“ Lisdorf-Picard e.V., aber auch für den gelungenen Übergang vom Schülerorchester ins Jugendorchester und für bestandene D1- und D2-Prüfungen verliehen. Außerdem wurden Ehrennadeln in Bronze vom BDMV überreicht. Wie es sich gehört, bekamen auch die jeweiligen besten Probenbesucher ihr wohlverdientes Dankeschön, sowie diejenigen, die im Hintergrund und Vordergrund „ihre Strippen“ ziehen. Allen voran die Dirigentinnen und der Dirigent der Orchester: Yvonne Mißler, Maurice Schröder, Katharina Urnau, Nina Röhlen und Marie Primm.

SV Lisdorf: Nikolaus bei der E-Jugend!

Die schönste Zeit des Jahres steht bevor, insbesondere für die Kleinen.
Und bevor das Christkind kommt, lässt sich natürlich traditionell der Nikolaus blicken.
Und dieses schöne Erlebnis hatte unsere E-Jugend.
Gespannt hörten die Kleinen zu, als der Nikolaus von seiner Arbeit berichtete und wieviel Wege er im Jahr für seine lieben Mitmenschen zurücklegt.
Begeisterte Blicke der Minis, als die Geschenke ausgepackt wurden.

Es war eine sehr schöne Nikolausfeier der Jungs und Mädels, wir bedanken uns herzlich bei unseren Sponsoren für die neuen Hoodies und Mützen.

SV Lisdorf: C-Jugend erfolgreich!

Das war ein erfolgreicher Start draußen und drinnen:
Nachdem unsere C-Jugend in der Meisterrunde in die Gruppe 3 eingeteilt wurde, konnte sie in den ersten 3 Spielen bei einem Torverhältnis von 21:4 die Maximalaubeute von 9 Punkten einfahren. Der Auftakt gegen den VfB Dillingen 3 war ein souveräner 7:1 Auswärtssieg.
Im zweiten Spiel ging es zum Derby nach Beaumarais, das wir nach einem 0:2 Pausenrückstand noch in einen 3:2 Sieg drehen konnten.
Im letzten Spiel vor der Winterpause ging es nach Beckingen zum Spiel gegen Haustadter Tal, in einem von Anfang bis Ende dominierten Spiel gingen wir als 11:1 Sieger vom Platz.

Am 02.12.23 spielten wir unser erstes Turnier in der Fliesenhalle in Saarlouis. Gegner waren die JFG Saarlouis/Dillingen 1, SSV Pachten 1, JSG Hochwald-Losheim 1 und der VfB Dillingen 3.
Im ersten Spiel ging es gegen Dillingen 3, das wir mit 3:0 für uns entscheiden konnten. Das zweite Spiel gegen die JFG Saarlouis/Dillingen ging nach einer guten Mannschaftsleistung lediglich mit 0:2 verloren. Im dritten Spiel ging es um die Vorentscheidung um Platz 2 des Turniers gegen Pachten, das wir nach einem umkämpften Spiel mit 2:1 für uns entscheiden konnten.
Im letzten Spiel gegen die JSG Hochwald-Losheim hatten wir den zweiten Platz des Turniers mit einem nie gefährdeten 6:1 festgemacht.

Alles in allem ein hervorragender Start draußen und drinnen. Glückwunsch an die Mannschaft für die super Teamleistungen!

Dorferneuerung für Lisdorf

In der Hans-Welsch-Halle fand am gestrigen Mittwoch ein bedeutsamer Workshop statt, der den Beginn eines Dorferneuerungsprogramms für den Stadtteil Lisdorf markiert. Unter dem Dach dieses Programms sind auch die benachbarten Stadtteile Beuamarais, Picard und Neuforweiler aktiv beteiligt.

Der Workshop begann mit einem Ortsspaziergang am Nachmittag, an dem sich Georg Jungmann und Herbert Germann beteiligten, um die spezifischen Bedürfnisse und Potenziale des Stadtteils zu erkunden. Im Anschluss daran wurden alle interessierten Bewohner und Vereine eingeladen, ihre Ideen und Vorschläge zur Verbesserung der Infrastruktur sowie des sozialen Zusammenlebens in einem Workshop einzubringen.

Eine dringende Notwendigkeit, die von den Teilnehmern einhellig identifiziert wurde, ist die Schaffung eines Hauses der Generationen bzw. Gemeinschaftshauses für die Ortsgemeinschaft. Lisdorf verfügt derzeit weder über eine Gastwirtschaft noch über einen kleinen Saal oder Versammlungsraum, der auf Dauer fest für Vereinstreffen genutzt werden kann.
Verschiedene Vorschläge zur Ortsverschönerung wurden ebenfalls diskutiert. Dazu gehören Baumbepflanzungen entlang der Feld-, Groß- und Kleinstraße, der ÖPNV, eine Fußgängerampelanlage an der Ensdorferstraße/Kleinstraße sowie die Aufwertung bestehender Spielplätze. Diese Ideen spiegeln das aktive Engagement der Bürgerschaft für die Lebensqualität in ihrem Stadtteil wider.

Die Veranstaltung wurde von der Stadt Saarlouis organisiert und von Jürgen Baus vom Bauamt, Dr. Christian Ege von Sprint Innovation und Sabine Herz von FIRU mbH repräsentiert. Die Organisatoren planen, im Frühjahr des kommenden Jahres erste Ergebnisse der gemeinsamen Anstrengungen zu präsentieren und Möglichkeiten der finanziellen Förderung aufzuzeigen.

Die Bürgerinnen und Bürger von Lisdorf dürfen gespannt sein, welche Möglichkeiten sich für ihren Stadtteil im Rahmen dieses Dorferneuerungsprogramms ergeben und wie diese von der Stadtverwaltung und des Stadtrates weiter vorangetrieben wird. Das Miteinander in Lisdorf von Jung und Alt soll im Vordergrund stehen und mit diesem Personenkreis die Dorferneuerung vorangehen.

 

zusammen mit lisdorf.de

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner