SV 1929 Lisdorf: Schwarze englische Woche!

Der SV Lisdorf hat beide Spiele unter der Woche verloren.

In einer klassischen englischen Woche spielte am Dienstag die zweite Welle gegen SSV Überherrn II und verlor denkbar knapp nach langem harten Kampf im Waldstadion mit 3:4. Es war ein klasse Spiel auf hohem Niveau.

Die erste Welle mit Coach Burger verlor im Stadtderby am Mittwoch in Saarlouis gegen den SSV mit 0:7. Wir versuchen, aus beiden Spielen das Positive mitzunehmen, den Kampf, die Leidenschaft und den Willen.

Die nächsten Spiele sind am Sonntag im heimischen Rosenthal-Stadion gegen Biringen, sowohl unsere zweite als auch erste Mannschaft tritt an. Kommt, wir brauchen Unterstützung! Nur der SVL!

SV 1929 Lisdorf: Heimpleite gegen Felsberg!

Der SVL hat sein Heimspiel gegen Felsberg mit 2:3 verloren (Torschützen: Obertreis und Burger). Eine Woche nach dem Pokalaus gegen Fitten und der Niederlage bei Stella Sud II kassierte man leider eine weitere Niederlage.

Auch die zweite Welle unterlag gegen Felsberg II mit 1:2. Beide Teams können diese Woche aber hoffentlich punkten. Am Dienstag , 22.09. tritt die zweite Welle in Überherrn an (Nachholspiel gegen SSV II), die Erste spielt am Mittwoch, den 23.09. im Derby in Saarlouis gegen den SSV.

Kommt und unterstützt uns! Nur der SVL!

Führungswechsel in der CDU Lisdorf

Georg Jungmann

Am 10. September fand nun die verschobene Hauptversammlung des Ortsverbandes der CDU Lisdorf statt. Nach 30 Jahren als Ortsvorsitzender hat Georg Jungmann den CDU Ortsverband an Raphael Schäfer übergeben. In seiner letzten Rede als Vorsitzender hob Georg Jungmann die Erfolge der CDU Lisdorf in den letzten 30 Jahren hervor. Einer der wichtigsten, das Industriegebiet Lisdorfer Berg. Aber auch die Einigung der Anlieger Kleinstraße mit der Stadt Saarlouis über die anteiligen Kosten der Straßensanierung, oder die Betriebserweiterung der Fa. Rietmann um nur einige zu nennen. Auch wurde in dieser Zeit kontinuierlich das Informationsblatt „Lisdorf Aktuell“ herausgebracht. Seine politische Karriere begann 1970 in der Ju Lisdorf, 1979 1. Vorsitzender der JU Lisdorf, 1990 mit 34 Jahren Vorsitzender CDU Lisdorf, 1999 CDU Stadtverbandsvorsitzender, 1999 bis 2009 Landtagsabgeordneter im Landtag des Saarlandes, 2009 bis 2015 Innenstaatssekretär und ab 2015 EVS Geschäftsführer.

Raphael Schäfer neuer Vorsitzender mit dem Ehrenvorsitzenden Heiner Groß

Der neue Vorstand hat sich stark verjüngt. Als Stellvertreter wurde Andrea Rapp, Frederic Becker und Bernd Lay gewählt. Weitere Vorstandsmitglieder sind Dirk Mathes, Harald Weiler, Carmelo di Martino, Carlo Mees, Norman Kleer, Herbert Germann, Dennis Nicola, Josephine Ehm, Julian Marti, Vanessa Wassong, Klaus Hild, Rosi Spöhrhase Eisel, Alfred Philippi, Gabi Schmitt, Klemens Port, Heiner Groß (Ehrenvorsitzender), Georg Jungmann.

Nach 41 Jahren gab Norbert Zell sein Amt als Schatzmeister auch in jüngere Hände. Er wurde mit Klemens Port zum Ehrenmitglied gewählt. Alfred Philippi hat nach über 30 Jahren als Organisationsleiter sein Amt auch abgegeben ist aber weiter im Vorstand.

In seiner Antrittsrede bedankte sich Rahphael Schäfer bei Georg Jungmann für die Arbeit in der CDU. Er werde politisch an die vergangenen Jahre anknüpfen und mit dem neuen Team auch in Corona Zeiten aktiv Lisdorf weiterentwickeln.

Raphael Schäfer, Heiner Groß, Georg Jungmann, Gudrun Jungmann, Bernd Lay

SV 1929 Lisdorf: Stadtduell gegen Stella Sud!

Letzten Sonntag sollte der erste Spieltag für unseren SVL sein, das Topspiel gegen den SSV Saarlouis wurde jedoch auf den 23.09. verschoben.

Mitte der Woche unterlag man im heimischen Rosenthal-Stadion in einer packenden Partie mit 2:3 gegen den FC Fitten.

An diesem Wochenende spielt unsere zweite Welle nicht (das Spiel in Überherrn gegen den SSV II wurde auf den 22.09. verschoben), dafür startet unsere erste am morgigen Sonntag um 13 Uhr in Saarlouis, Sportplatz Max-Planck-Gymnasium. Gegner dort ist Stella Sud II. Kommt und unterstützt unseren SVL (natürlich unter Einhaltung der Hygieneauflagen)!

Heimatkundeverein mit dem Schiff nach Mettlach

Trotz Corana konnte der Verein für Heimatkunde Lisdorf eine Vereinsfahrt anbieten. Es ging mit dem Schiff von Saarlouis nach Mettlach. Der Vorstand des Vereins machte sich Gedanken wie man es schaffen kann ohne die Hygienevorschriften zu missachten etwas Normalität in den Vereinsaltag  bringen. Mit der „Qeen Wilma“, die genug Platz und frische Luft bieten kann, ging es um 9 Uhr von der Anlegestelle Saarlouis los. Die Schiffstour und führte u.a. vorbei an den Gemeinden Wallerfangen, Rehlingen-Siersburg, Saarfels und Fremersdorf. Dann den einzigartigen Anblick des saarländischen Wahrzeichens: die Saarschleife. Ein Erlebnis auch die Schleusungen. In der Gemeinde Mettlach angekommen, ging es nun zu einer dreistündigen Stadttour mit Einblicken in die historische Zeitgeschichte der Region. Das Abteigebäude aus dem 18. Jahrhundert, das älteste Gebäude des Saarlandes, den Alten Turm. Dann die Kapelle St. Joseph in Mettlach. Nach einem gemeinsamen Mittagessen ging es gemütlich zurück nach Saarlouis.

Beim Frühstück auf dem Schiff
Alter Turm Mettlach

Josephskapelle St. Josef
Mettlach Schleusenkammer

SV 1929 Lisdorf: Trainingsplan!

Folgender Trainingsplan gilt ab September auf dem Sportplatz des SV Lisdorf:

Montag:

16:30 – 18 Uhr: G-Jugend

17:30 – 19 Uhr: E-Jugend

19 – 20:30 Uhr: B-Jugend

Dienstag:

17 – 18:30 Uhr: F-Jugend

18:30 – 20:30 Uhr: Aktive

Mittwoch:

17 – 19:15 Uhr: Torhüter JFG

Donnerstag:

16:30 – 18 Uhr: G-Jugend

17 – 18:30 Uhr: F-Jugend

17:30 – 19 Uhr: E-Jugend

19 – 20:30 Uhr: B-Jugend

Freitag:

18:30 – 20:30 Uhr: Aktive

Lockdown

Liebe Freunde des LiGeKa,

wir haben uns eingehend beraten und beschlossen, aufgrund der immer noch anhaltenden Unsicherheit in Bezug auf die Coronapandemie, unsere geplanten Veranstaltungen im laufenden Jahr 2020 abzusagen! Das betrifft im Speziellen unsere drei Theaterabende im September. In der aktuellen Lage, trotz erfreulicherweise sinkenden Fallzahlen, müssten wir erheblichen Aufwand betreiben um die Sicherheit unserer Zuschauer und Akteure zu gewährleisten. Außerdem würde das bedeuten, dass wir zum gegenwärtigen Zeitpunkt, unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln, nur 40 Zuschauer in unserem Saal unterbringen könnten. Erstens würde da kaum Stimmung aufkommen und zweitens wäre es unfair gegenüber allen anderen, die nicht in den Genuss eines tollen Theaterabends kommen würden.

Wir hoffen sehr, dass ihr unsere Entscheidung respektiert und uns weiter Treu bleiben werdet. Wir haben es uns nicht leicht gemacht, aber wir sind alle überzeugt, dass es das Beste ist, denn wir sind auch in der Verantwortung dafür Sorge zu tragen, dass es euch bei unseren Veranstaltungen gut geht und ihr unbeschwert ein paar schöne Stunden verbringen könnt. Unserer Meinung nach ist das in der aktuellen Lage nicht möglich und wir hoffen euch im nächsten Jahr gesund wieder zu sehen!

Außerdem beobachten wir die Lage sehr genau und haben auch schon mitbekommen, dass einige befreundete Karnevalvereine ihre Session 2020/21 komplett abgesagt haben. Wir respektieren diese Entscheidung, sind aber der Meinung, dass es für uns dafür noch zu früh ist. Wenn sich aber die Situation nicht entscheidend ändert, werden auch wir darüber reden müssen und werden euch dann rechtzeitig darüber informieren wie es nächstes Jahr weiter geht.

In diesem Sinne, bleibt gesund!

SV 1929 Lisdorf: Die Vorbereitung ist gestartet!

Die offizielle Vorbereitung des SV Lisdorf ist am gestrigen Freitag gestartet. Coach Burger und der Vorstand begrüßten die Spieler zum Auftakttraining. Einige der Neuverpflichtungen waren auch anwesend. In der neuen Saison werden wir versuchen, den Mitkonkurrenten ein Bein zu stellen. Mit dem richtigen Einsatz wird uns das mit Sicherheit gelingen. Weitere gute Nachrichten: Der Platz befindet sich in einem sehr guten Zustand, in den letzten Wochen gab es immer wieder Arbeitseinsätze, zudem wurden unsere Sponsoren besucht und unterstützt. Wann die neue Runde losgeht, steht immer noch nicht fest, jedoch sind wir vorbereitet. Nur der SVL!

SV 1929 Lisdorf: Spielklassen in der nächsten Saison

Der Trainingsbetrieb beim SVL läuft längst wieder, die Planungen gehen voran. Und auch beim SFV ist es in dieser Woche einen großen Schritt vorwärts gegangen: Die Vereine entschieden beim virtuellen Verbandstag, dass die Meister aufsteigen und der Letzte absteigen muss. Die Saison wird in allen Klassen abgebrochen und die Quotientenregelung bestimmt den Aufsteiger! Wenn wir die einzelnen Klassen durchgehen, heißt das für den SV Lisdorf: Aus der Bezirksliga steigt der VfB Gisingen ab und wird nächste Saison unser Gegner in der Kreisliga A Saar sein. Nicht mehr duellieren (zumindest in der gleichen Klasse) werden wir uns mit dem SV Gerlfangen-Fürweiler.

zusammen mit lisdorf.de