Tag des Ehrenamtes

Wusstet ihr…

… das der 5. Dezember der Internationale Tag des Ehrenamtes ist?

Der Tag rückt die Bedeutung des Ehrenamtes für die Gesellschaft in den Fokus. In Deutschland gibt es zum Beispiel rund 1.000.000 freiwillige, also ehrenamtliche Feuerwehrleute, aber „nur“ knapp 30.000 Berufsfeuerwehrleute.

Ehrenamt ist damit nicht nur in diesem Bereich eine der starken Säulen unseres Zusammenlebens.

Ehrenamt ist unverzichtbares Fundament der Feuerwehr

Ehrenamt in der Feuerwehr ist ABSOLUT unentgeltlich

https://www.facebook.com/HelfenKannJeder/videos/322729875216645/

Danke an alle Ehrenamtliche!

Danke an die vielen Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren, die Helferinnen und Helfer des technischen Hilfswerks, die Ehrenamtlichen beim Deutschen Roten Kreuz, den Johannitern, den Maltestern, der Deutschen Lebensrettungsgeselllschaft, der Seenotrettung DGzRS, der Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft und in unzähligen anderen Organisationen und Vereinen!

Ohne die vielen Frauen und Männer, die in Deutschland ein Ehrenamt ausüben … wäre unser Land um vieles ärmer und unser Gemeinwesen so nicht denkbar. (Helmut Kohl)

Spendenübergabe an die Oase

Martina Hild und Stefanie Durst

Anlässlich der diesjährigen Feier zu Ehren der Hl. Elisabeth wurde eine Spende von 300,00 Euro  der Leiterin der Oase Frau Stefanie Durst durch die kfd St. Elisabeth in der Kirchengemeinde Saarlouis überreicht. Ermöglicht wurde die Spende durch den Verkauf von Brezeln, Glühwein  und Punsch an  der Martinsfeier in Lisdorf, die in Zusammenarbeit der Teams der Kath. Kindertageseinrichtung Herz-Jesu Lisdorf  und  der kfd (Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands) erwirtschaftet wurden. Die Oase, die eine Einrichtung der Caritas ist, ist der Tagesaufenthalt für Männer und Frauen in Notsituationen, die sich ohne gesicherte, wirtschaftliche Grundlage im Landkreis Saarlouis aufhalten und ihren Lebensmittelpunkt auf der Straße haben. Auf dem Bild zu sehen sind: v.l.n.r. Frau Hild und Frau Durst.

Ein Buch gegen das Vergessen

In der Stadtbibliothek Saarlouis wurde das Buch von Agnes Groß  “Die Kriegsopfer der beiden Weltkriege aus Lisdorf” am 28. November vorgestellt. Heiner Groß begrüßte viele Ehrengäste die zu diesem besonderen Ereignis gekommen waren. Peter Demmer erinnerte an das Ende des ersten Weltkriegs vor 100 Jahren und sprach über die Gedenktage für die Kriegsopfer im November. Weitere Redner wie Werner Hillen (Landesvorsitzender des VdK Saarland), Helmut Grein (Präsident der historisch- kuturellenVereine Saar), Franz Leinenbach (Kreisvorsitzender des Sozialverbandes des VdK), Helga Koster (lyrische Dichterin) las Gedichte,  haben an die Kriegsjahre erinnert die in den meisten Familien tiefe Wunden hinterlassen haben.
Agnes Groß erzählte wie es zu der Idee und und Gestaltung des Buches kam. Auch sie verlor ihren Vater als kleines Mädchen und erlebte das Ende des Krieges im Stollen von Lisdorf.
Im Schlusswort mahnte Heiner Groß das wir wieder in einer unsicheren Zeit leben, das es viele Anzeichen wie damals auf eine angespannte politische Weltlage gibt.
Musikvorträge von Tanja Endres-Klemm.
Nachfolgend Bilder von der Veranstaltung.

Feuerwehr gibt Tipps zur Sicherheit im Advent

DFV-Pressedienst
Presseinformation Nr. 67/2018 vom 26. November 2018

Feuerwehr gibt Tipps zur Sicherheit im Advent
Unachtsamkeit im Umgang mit Kerzen ist häufige Ursache für Brände

DFV Logo
Deutscher Feuerwehr Verband

Berlin – Flackernde Lichter verbreiten in der dunklen Jahreszeit besinnliche Stimmung in der Wohnung. Wenn jedoch aus dem romantischen Kerzenschein ein richtiges Feuer wird, ist es ganz schnell aus mit der Besinnlichkeit. Die Feuerwehren
appellieren an die Umsicht der Bürger, Feuergefahren zu minimieren: „Jedes Jahr ereignen sich in Deutschland in der Adventszeit zahlreiche folgenschwere Brände, die durch den sorgsameren Umgang mit Kerzen vermieden werden könnten“,
erklärt Frank Hachemer, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV)., mehr…

Feuerwehr Lisdorf gründet Kinderfeuerwehr

Am Straßenrand in einer Kleinstadt, wo es offensichtlich nicht sehr wild zuging stand einer kleiner Junge mit großen aufgerissenen Augen und beobachtet ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr, das wie ein roter Pfeil an ihm vorbeischoss. Man konnte dem kleinen Jungen die Begeisterung für die Feuerwehr an jeder seiner Gesten ablesen, ohne sich dafür anstrengen zu müssen. In seinem Gesicht stand in großen Buchstaben geschrieben:

„Wenn ich einmal groß bin, dann geh´ ich zur Feuerwehr!“

Auszug aus dem Buch: „Verbrannte Seele“ von Michael Johannes Späth

Was ist eigentlich eine Kinderfeuerwehr? mehr…

Schulung lisdorf.de

Wie man Berichte schreibt auf lisdorf.de konnten die Teilnehmer einer Schulung diesen Freitag bei einer Schulung mit Herbert Germann lernen. Die einfache Handhabung überzeugte die Interessierten an Hand praktischer Beispiele am PC.  Im Bild die Teilnehmer der Schulung

kfd St. Elisabeth lädt ein

Die kfd St. Elisabeth in der Kirchengemeinde Saarlouis lädt zu
folgenden Veranstaltungen ein: Halbtagesfahrt zum Weihnachtsmarkt Bernkastel-Kues am Dienstag, 04.12.2018
Der Weihnachtsmarkt befindet sich in der Altstadt v
on Bernkastel-Kues. Das besondere Flair dieser mittelalterlichen Altstadt verleiht dem Weihnachtsmarkt ein bezauberndes, sehr ansprechendes Aussehen.
Abfahrt in Lisdorf um 13.00 Uhr an der Feuerwehr
in Saarlouis um 13.20 Uhr am Kino Capitol
Rückfahrt gegen 18.00 Uhr in Bernkastel-Kues. Auf dem Nachhauseweg
werden wir ein Lokal anfahren, um gemeinsam einen Abendimbiss
einzunehmen. Wir werden dann gegen 21.30 Uhr wieder
zuhause sein.
Fahrpreis für Mitglieder: € 18,00, für Nichtmitglieder € 21,00.
Anmeldung bis zum 02.12.2018 bei Renate Arnold ( 0
6831/125188) oder
Martina Hild (06831/2146).

Buchvorstellung

Buchvorstellung über Kriegsopfer aus Lisdorf

Gegen das Vergessen und Mahnung für den Frieden, so lautet der Untertitel des Buchs von Agnes Groß. In einer Feierstunde im Theater am Ring wird dieses Buch mit dem Titel “Die Kriegsopfer der beiden Weltkriege aus Lisdorf” vorgestellt. Unter anderem werden der Oberbürgermeister Peter Denner die Laudatio halten. Nach vielen Jahren der Nachforschung und Sammeln von Daten kann Heiner Groß nun das mit viel Bildmaterial ausgestattete Nachschlagewerk den Interessierten vorstellen.

Mittwoch 28. November 19 Uhr  Stadtbibliothek Saarlouis Theater am Ring

Lisdorfer Veranstaltungskalender

Chorgemeinschaft MGV 1859
Saarlouis-Lisdorf e. V.

Chorgemeinschaft MGV 1859 Lisdorf e. V., Ne

Lisdorfer Veranstaltungskalender 2019

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

die Chorgemeinschaft MGV 1859 Saarlouis-Lisdorf ist in diesem Jahr zuständig für die Erstellung und Herausgabe des Lisdorfer Veranstaltungskalenders für das nächste Jahr.

Zur Abstimmung der Veranstaltungstermine 2019 laden wir daher Vertreter aller Lisdorfer Vereine und Institutionen zu einer Besprechung am
Freitag, dem 30. November 2018, um 18.00 Uhr
in unser Pfarrheim (Kleinstraße) ein.

Wir bitten um möglichst vollzähliges Erscheinen.

Mit freundlichen Sängergrüßen

Klaus Hild
(Vorsitzender)

zusammen mit lisdorf.de