SV 1929 Lisdorf im Fitnessstudio

Am Mittwoch, 26.6. stand abends für die Jungs vom SVL die nächste Einheit im WellVita Fitnessstudio in Schwalbach auf dem Programm. Statt Sonne und Freibad hieß es: Schwitzen beim Spinning! Auch die Neuzugänge sollten Nick kennen lernen, der die Jungs wie immer pushte. Trotz der heißen Temperaturen gaben unsere Jungs alles beim Indoorcycling und strampelten 50 Minuten wie die Verrückten. Nach der Einheit standen noch zum Abschluss Sit-ups auf dem Trainingsprogramm. Die Trainingsfrequenz hier betrug 8 Einheiten mit jeweils 10 Sekunden Pause dazwischen. Als auch diese “Tortur” beendet war, waren alle sehr platt. Coach Burger lobte das Team: “Die Jungs haben alles gegeben, gerade am Ende gingen viele auf dem Zahnfleisch. Dennoch haben alle gebissen, ich bin stolz auf meine Jungs.” Die nächsten Einheiten im WellVita warten schon. Übrigens: Diesen Sonntag bestreitet der SVL sein nächstes Testspiel um 18 Uhr in Beaumarais gegen die SG SLS-Beaumarais!

Hitzewelle: „Achten Sie auf sich und Ihre Umwelt!“

Die Feuerwehr informiert:

„Temperaturen weit über 35 Grad, Waldbrandgefahr sowie eine hohe Belastung für Mensch und Tier: Passen Sie auf sich und Ihre Umwelt auf!“, appelliert Hermann Schreck, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV), angesichts der aktuellen Wettersituation.

Er gibt sieben Tipps zu den größten Gefahren bei Hitze.
– Besonders gefährdet durch die heißen Tage sind ältere Menschen und Kinder: Achten Sie auf Ihre Mitmenschen, die nicht selbst für sich sorgen können!
– Lassen Sie weder Menschen noch Tiere in abgestellten Fahrzeugen eingeschlossen – auch nicht „für kurze Zeit“!
– Die tägliche Trinkmenge sollte bei gesunden Menschen mindestens drei Liter betragen. Feuerwehrkräfte im Atemschutzeinsatz sollten mindestens eineinhalb weitere Liter trinken.
– Vermeiden Sie möglichst pralle Sonne; verlegen Sie Aktivitäten im Freien auf die frühen Morgen- oder späten Abendstunden.
– Grillen Sie in der Natur nur auf dafür ausgewiesenen Plätzen. Respektieren Sie Verbote (zum Beispiel in Waldbrand gefährdeten Gebieten) und werfen Sie keine brennenden Zigaretten weg.
– Achten Sie bei Aktivitäten im Freien auf die Witterung. Informationen können hier auch Warn-Apps für Mobiltelefone bieten.
– Melden Sie Brände sofort unter der europaweiten Notrufnummer 112.

DFV Logo
Deutscher Feuerwehr Verband

http://www.feuerwehrverband.de

Kindergarten zu Besuch in der Feuerwache Lisdorf

Vorschulkinder mit Feuereifer dabei

Fahrzeugaufstellung  Feuerwehr Lisdorf

Im Rahmen der Brandschutzerziehung besuchten am Mittwoch, den 05. Juni, vierundzwanzig Vorschulkinder und zwei Erzieherinnen des Kindergarten „Herz Jesu“, die Feuerwache Lisdorf.

In zwei Gruppen geteilt, konnten sie sich die Kinder einen Teil der Feuerwache ansehen. Neben der ganz modernen Ausrüstung von heute, konnten sie sich auch die alten Pumpen und Schlauchwagen, aus längst vergangener Zeit anschauen. Mit vielen Fragen zeigten sie reges Interesse an der Geschichte der Feuerwehr.

Einmal in einem Feuerwehrauto oder Rettungsboot zu sitzen, war für die wissbegierigen Besucher sehr aufregend und faszinierend. Nach einer kleinen Stärkungspause ging es dann mit Feuereifer weiter.

Auch bereits erlerntes, aus dem Besuch der Brandschutzerzieher im Kindergarten, wie zum Beispiel: „einen Notruf abzusetzen“, wurde zwischendurch wieder besprochen, und somit weiter gefestigt.

Bei den Hochsommerlichen Temperaturen durften auch Spiel und Spaß nicht zu kurz kommen.

Nach dem Absichern der Straße, dem Setzen eines Standrohres und dem Aufbau einer Wasserversorgung, konnten schließlich die Kinder mit den eigens von den Brandschutzerziehern selbst gebauten Minifeuerwehrautos, kleine Wettrennen fahren.

Das Spritzen mit dem Feuerwehrschlauch und das Erklettern der Boote und großen Feuerwehrautos, waren absolute Höhepunkte des Tages.

Auch den Kameraden der Brandschutzerziehung und Kinderfeuerwehr waren begeistert, mit welcher Lebensfreude und Interessen die Kinder bei der Sache waren. Für ein paar Stunden konnten sie den manchmal eher nicht so schönen Feuerwehralltag vergessen.

Mit dem Versprechen wieder kommen zu wollen, verabschiedeten sich schließlich die zukünftigen Schulkinder von ihrer Feuerwehr.

Wir sagen „Danke“ für diese schönen Stunden und freuen uns auf unsere nächsten Treffen.

(Fotogenehmigung vom Kindergarten erhalten)

https://www.kita-saar.de/unsere-einrichtungen/unsere-einrichtungen/landkreis-saarlouis/saarlouis/herz-jesu-lisdorf/

Fronleichnam in Lisdorf

Am 20.6. nach dem Festhochamt in der Kirche, fand anschließend die Fronleichnamsprozession statt, mitgestaltet von allen Kirchenchören der Pfarreiengemeinschaft und der Spielgemeinschaft „Lyra“ Lisdorf/Picard. Der Prozessionsweg ging durch die Kleinstraße und Im Touvening zum ersten Altar in der Feldstraße. Dann weiter durch die Deichlerstraße zum zweiten Altar vor der Feuerwache Lisdorf (Großstraße). Von dort aus durch die Kirchenstraße zurück zur Kirche zum feierlichen Abschluss mit Te Deum und eucharistischem Segen. Kaplan Heiko Marquardsen sprach in seiner Predigt von einer Demonstration für den christlichen Glauben. Viele Gläubige gingen an diesem Donnerstag mit dieser Fronleichnamprozession. Sehr schön waren auch auf dem Weg an vereinzelten Häusern kleine Altäre und Fahnen die den Strassen ein fetsliches Aussehen gaben.

 

Konzert-Arena Lisdorf

Mit über 1400 Besuchern konnten die Veranstalter der Klingenden Kirche in einem  vollbesetzten Kirchenvorplatz ein Konzert der Extraklasse präsentieren.

Dem künstlerischen Leiter Günter Donie ist es wieder gelungen, ein äußerst anspruchsvolles Programm mit hervorragenden Mitwirkenden zu erarbeiten. Zu hören waren Opern- und Operettenmelodien sowie Musical-, Jazz- und Filmmusik.

Mitwirkende: Anne-Kathrin Fetik (Sopran), Tanit Heiser (Sopran), Judith Braun (Mezzosopran), Manuel Horras (Tenor), Johannes Hilt (Fagott), der Jazzchor „United Voices“ unter der Leitung von Ruth und Dietmar Strauß, der Chor des Robert-Schuman-Gymnasiums Saarlouis unter den Dirigenten Daniel Franke und Günter Donie sowie das Kreisjugendsinfonieorchester des Landkreises Saarlouis unter der Leitung von Günter Donie. Moderation Hans-Werner Strauß.

So sieht der Kirchplatz nach dem Konzert aus.

SV 1929 Lisdorf startet mit Vorbereitung

Der SV 1929 Lisdorf ist an diesem Wochenende in die Vorbereitung gestartet. In der neuen Saison 2019/2020 möchte man in der Kreisliga A Saar als Absteiger angreifen und oben mitspielen. Am Samstag startete man mit dem Training in Picard, abends gab es am Sportplatz Rosenthal in Lisdorf noch ein gemütliches Beisammensein bei Würsten und Getränken. Zahlreiche Neuzugänge versprechen attraktiven Fußball. Eine Kostprobe gab es im ersten Vorbereitungsspiel zu sehen: Beim Karlsberg Cup in Pachten schlug man den FC Elm II mit 6:3.

SV 1929 Lisdorf unterstützt Sporttreff

Der SV 1929 Lisdorf kooperiert mit dem “Offenen Sporttreff der Kreisstadt Saarlouis”: Samstag, den 20.7. ab 14 Uhr findet auf der Sportanlage im Rosenthal-Stadion die 25-Jahr-Jubiläumsfeier des Sporttreffs statt. Der SVL bittet hier um Unterstützung und freut sich auf jeden Besucher. Highlight der Veranstaltung ist ein Fußballspiel (Team Sporttreff – Kreisligalegendenauswahl). Der Erlös der Veranstaltung geht an die Blindenfußballnationalmannschaft und an den SV Lisdorf.

Echternacher Springprozession

Zum Abschluss des Pfingstfestes fuhr eine Pilgergruppe der kfd St. Elisabeth in der Kirchengemeinde Saarlouis zur Echternacher Springprozession. Die heutige Form der Springprozession geht auf das 19. Jahrhundert zurück, jedoch lassen sich Quellen ihrer Entstehung bis ins Mittelalter zurückverfolgen. Gläubige springen im Pilgerschritt zu einem Marsch durch die Gassen von Echternach zum Grab des Hl. Willibroad in der Krypta  der Basilika. Nach der Pontifikalkonzelebration in der Basilika am frühen Morgen fand die Ansprache von Mgr. Jean-Claude Hollerich, dem Erzbischof von Luxemburg statt. Mitzelebranten waren u.a. Bischof Ackermann von Trier, Bischof Genn von Münster und Erzbischof Woelki von Köln. Die Springgruppen stellten sich im Abteihof mit den ihnen zugeordneten Musikgruppen auf. Die Prozession begann um 9.30 Uhr.

Unsere Gruppe hat sich der kfd Gruppe angeschlossen und ist mit 50 weiteren Gruppen zu Ehren des Hl Willibroad bei schönem sonnigem Wetter gesprungen. Diesen schönen erlebnisreichen Tag haben wir mit einer Pilgerrast im Abteibräu Mettlach beendet.

clone tag: -2400610442995773806

Junge Talente gesucht

Der SV 1929 Lisdorf lädt junge Talente und Jugendliche die Interesse am Fussballspielen haben ein zu ein paar Trainingseinheiten. Dabei können die Kinder mit ihren Eltern sich über den Fussballsport in Lisdorf informieren. Die Lisdorfer Fussballer freuen sich auf die neuen Kicker.

SV 1929 Lisdorf Jugendfussball

zusammen mit lisdorf.de