Alle Beiträge von Alexia Bernard

Tag des Ehrenamtes

Wusstet ihr…

… das der 5. Dezember der Internationale Tag des Ehrenamtes ist?

Der Tag rückt die Bedeutung des Ehrenamtes für die Gesellschaft in den Fokus. In Deutschland gibt es zum Beispiel rund 1.000.000 freiwillige, also ehrenamtliche Feuerwehrleute, aber „nur“ knapp 30.000 Berufsfeuerwehrleute.

Ehrenamt ist damit nicht nur in diesem Bereich eine der starken Säulen unseres Zusammenlebens.

Ehrenamt ist unverzichtbares Fundament der Feuerwehr

Ehrenamt in der Feuerwehr ist ABSOLUT unentgeltlich

https://www.facebook.com/HelfenKannJeder/videos/322729875216645/

Danke an alle Ehrenamtliche!

Danke an die vielen Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren, die Helferinnen und Helfer des technischen Hilfswerks, die Ehrenamtlichen beim Deutschen Roten Kreuz, den Johannitern, den Maltestern, der Deutschen Lebensrettungsgeselllschaft, der Seenotrettung DGzRS, der Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft und in unzähligen anderen Organisationen und Vereinen!

Ohne die vielen Frauen und Männer, die in Deutschland ein Ehrenamt ausüben … wäre unser Land um vieles ärmer und unser Gemeinwesen so nicht denkbar. (Helmut Kohl)

Feuerwehr gibt Tipps zur Sicherheit im Advent

DFV-Pressedienst
Presseinformation Nr. 67/2018 vom 26. November 2018

Feuerwehr gibt Tipps zur Sicherheit im Advent
Unachtsamkeit im Umgang mit Kerzen ist häufige Ursache für Brände

DFV Logo
Deutscher Feuerwehr Verband

Berlin – Flackernde Lichter verbreiten in der dunklen Jahreszeit besinnliche Stimmung in der Wohnung. Wenn jedoch aus dem romantischen Kerzenschein ein richtiges Feuer wird, ist es ganz schnell aus mit der Besinnlichkeit. Die Feuerwehren
appellieren an die Umsicht der Bürger, Feuergefahren zu minimieren: „Jedes Jahr ereignen sich in Deutschland in der Adventszeit zahlreiche folgenschwere Brände, die durch den sorgsameren Umgang mit Kerzen vermieden werden könnten“,
erklärt Frank Hachemer, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV)., mehr…

Feuerwehr Lisdorf gründet Kinderfeuerwehr

Am Straßenrand in einer Kleinstadt, wo es offensichtlich nicht sehr wild zuging stand einer kleiner Junge mit großen aufgerissenen Augen und beobachtet ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr, das wie ein roter Pfeil an ihm vorbeischoss. Man konnte dem kleinen Jungen die Begeisterung für die Feuerwehr an jeder seiner Gesten ablesen, ohne sich dafür anstrengen zu müssen. In seinem Gesicht stand in großen Buchstaben geschrieben:

„Wenn ich einmal groß bin, dann geh´ ich zur Feuerwehr!“

Auszug aus dem Buch: „Verbrannte Seele“ von Michael Johannes Späth

Was ist eigentlich eine Kinderfeuerwehr? mehr…