Ahnen in Lisdorf

Auf diesen Seiten können Ahnen von verschiedenen Lisdorfer Familien
gesucht werden. Wer Interesse hat an dieser Ahnenforschung mit zu
arbeiten oder wer noch Daten ergänzen möchte, kann dies mit Hilfe von
Rudi Germann tun.

Tel                                 06831-5056030

Mobil                          0173 3036245

Fax                               06831-5051405

oder per E-Mail    rg(@)lisdorf.de

Ahnen

Hier  (  hier drücken  )  kommt man zum kompletten Stammbaum, Ahnensuche.

ahnen von lisdorf

Notizen zu dieser Person

Die unterschiedlichen Schreibformen der FN sind von den Ortspfarrern geprägt worden, hier: GERMAN(N), GEHRMAN, GERMAHN (ca.1690-1720). Das -NN am Schluß des FN kommt erst später vor. Auf der Kommunikantenliste 1649 sind nur 2 Namensträger verzeichnet: Jakob u. Maria GERMAN.- C.RUPP-BÄR, Geschlechter zu Stetten (in DEISLER, 131), zählt die GERMANN zu den Reformationsflüchtigen.- Nach mündl. Familientradition Herkunft aus der Schweiz: viell. aus CH Felben TG oder Berner Oberland(?).- Früher Nachweis des FN im OSB Steinen mit dem Weber Hanß GERMAN in Höllstein mit 2 Ehen u. Kindern von 1614 bis 1626.- Offensichtlich hat in Stetten Jakob GERMANN das Geschlecht während des 30j. Krieges begründet, erstmals in den KRech. zwischen 1626 u. 1636 mit Jacob GERMANN erwähnt, ab 1625 auch in Inzlingen. Hierzu passt, daß im Berain 1649 Jakob (Jochlin) G. nur je einmal als Censit, Mit-Censit u. 5mal als Anrainer gen. wird. Erst als spätere Zins-Nachfolger erscheinen Jacob u. Hans G. im Berain 1649 mit wachsendem Grundbesitz.- Die Filiation erscheint bei dieser Großfamilie durchgehend gesichert, abgesehen von einheiratenden Frauen anderer Geschlechter vom Ort.- Die Ehe Caspar MEIERBERG oo1662 Barbara GERMAN aus CH Baar ZG verzeichnet eine ortsfremde Namensträgerin. Auch ein Stettener Pfarrer Martin GERMAN, um 1661-1665 im Amt, trägt den FN, ohne daß seine Herkunft bekannt wäre. Auffallend ist die Übereinstimmung seiner Amtszeit in Stetten mit dem Jahr der gen. Eheschließung, viell. eine familiäre Beziehung?- 1826 erscheint als Trauzeuge ein Franz GERMANN von Enzlingen[?] Kanton Bern, Schuhmachermeister, wohnhaft in Basel.- Im OSB Inzlingen ebenfalls ein Nachweis fast zeitgleich zu Stetten: Martin GERMAN +7.Okt.1634 Inzlingen an der Pest, oo26.Jan.1631 Inzlingen Eva RUGHART +3.Mrz.1634 Inzlingen, 2 Kinder: Barbara (*1642) u. Johannes (*1634) in Inzlingen. Da die Familie nicht in Inzlingen blieb, viell. Vorläufer der Stettener Familie, deshalb die Inzlinger für Stetten übernommen. Außerdem eine o-o Geburt von 1625 in Inzlingen, die viell. zum ersten Jakob G. von Stetten gehört. cdx Über ein anderes Geschlecht GERMAN schrieb Rüdiger GERMAN: Die Wundarztfamilie GERMAN im 18. Jh. zwischen dem Raum St.Gallen u. Schönau im Wiesental, in „Das Markgräflerland“, Bd.1;1998, S.170-181.- Im FN-Register im Staatsarchiv Basel: GERMAN, frühe Vorkommen in Basel sind von Altenklingen? u. Roggwil (welches?) nachgewiesen. (Chr.M. VORTISCH, 1967-68, 5 Folgen: Markgräfler … in Basler KB im 17.-18.Jh.).- Die Daten für das Geschlecht GERMANN wurden mit C.RUPP-BÄR, Familienbuch Stetten, abgeglichen, u. einige +Daten der Zeit nach 1890 von dort übernommen, weil dort auch die Familien des 20.Jh. erfaßt sind. In Anbetracht der fehlenden Elternangaben bei den Ehen vor ca. 1800 hat C.RUPP-BÄR für einige Namensträger[innen] mit gleichzeitig mehrfach vorkommenden Vornamen eine andere, ebenso mögliche Zuordnung gefunden. In Einzelfällen wird jene Arbeit hier auch ohne besonderen Hinweis ergänzt oder korrigiert.

Zum Bilder vergrößern auf Bild klicken

Fam. Phillip Klein 24021872                                       Die Familie Philip Klein um. ca. 1915

Gruß aus Lisdorf1postkart03damals heute1                                                   Lisdorf damals und heute

Lisdorf Ansicht 1060                                 Landwehrkreuz, Bürgerhof, Brücke Ensdorf

Lisdorf Ansicht059                              Lisdorf-Schule, Gasthaus Schulden (Grasmück)

Gasthaus Bürgerhof Lisdorf062                                                      Gasthaus Bürgerhof

1895-Bürgermeisteramt-Lisdorf-+-Ensdorf-Provinzialstr.-21-JJ-           Altes Rathaus von Lisdorf und Ensdorf (gegenüber Gregorius)

 Bomäschdrei

 

Lisdorf-Urkunde-m1                              911 erster urkundlicher Nachweis von Lisdorf

 

karneval_1958       Fastnachtsveranstaltung im Saale
Adolf Breininger 1958

big_3592740_0_600-735

Das älteste Bild der Chorgemeinschaft MGV 1859 Lisdorf: Eine Fotomontage aus dem Gründungsjahr 1859, damals unter der Leitung von Hauptlehrer Ritter (in der Bildmitte).

Ehemalige   Eeisenbahn Brücke Lisdorf

Ehemalige Eisenbahn-Brücke Lisdorf- Ensdorf

Bild6

Hochzeit von Johann Klein *29.10.1887 und Anna Klein *12.11.1893 in Lisdorf 1920