Frederic Becker neuer JU-Kreisvorsitzender

Am vergangenen Freitag wählte der Kreisverband der Jungen Union (JU) Saarlouis einen neuen Kreisvorstand. Auf dem Kreisdelegiertentag in Saarlouis wählten die 69 Delegierten Frederic Becker (24) aus Saarlouis zum neuen Kreisvorsitzenden. Er folgt damit auf Marc Speicher, der den Verband seit 2012 führte.
Zu Beckers Stellvertretern wurden Matthias Fries, Manuel Speicher und Susanne Wagner gewählt. Manuel Brunz ist weiterhin Kreisgeschäftsführer und Andrea Rolle neue Schatzmeisterin.Frederic Becker
In seiner Antrittsrede unterstrich Frederic Becker den Anspruch der JU im Kreis Saarlouis: „Wir sind die mit Abstand größte politische Jugendorganisation im Landkreis und wollen das auch bleiben. Unser großes Ziel muss es sein, noch mehr JU-lerinnen und JU-ler in verantwortungsvolle Positionen in den kommunalen Parlamenten bringen. Nur so können wir die Interessen aller Jugendlichen und jungen Erwachsenen vertreten. Ich lasse die Ausrede nicht gelten, dass junge Leute kein Interesse an Politik haben. Sie haben dann Interesse, wenn man sie ihre Ideen und Visionen umsetzen lässt! Die CDU muss die Partei der Möglichkeiten in unserem Kreis bleiben, das geht nur mit jungen Ideen.“
Der JU-Kreisverband Saarlouis ist mit rund 850 Mitgliedern die größte politische Jugendorganisation im Kreis Saarlouis und der drittgrößte Kreisverband im JU-Landesverband.
Im Hinblick auf die anstehenden Wahlkämpfe auf kommunaler Ebene und die anstehenden Landtags- und Bundestagswahlkämpfe sagte Becker: „Wir werden alles dafür tun, dass die CDU weiterhin die bestimmende politische Kraft bleibt. Und darüber hinaus Populisten von links und rechts enttarnen.“ Die Junge Union wird sich verstärkt im Themenfeld Wirtschaftspolitik engagieren, u.a. fordert Becker den Erhalt der Arbeitsplätze in der Stahlindustrie: „Wir stehen an der Seite der Beschäftigten in unserem Kreis. Die Stahlindustrie und Dillingen gehören für uns untrennbar zusammen. Deshalb setzen wir uns mit aller Kraft für den Erhalt aller Arbeitsplätze ein – da kann ich dem Dillinger Bürgermeister Franz-Josef Berg unser volles Engagement versprechen.“
Dem Vorstand gehören weiterhin an: Moussa Moussa, Jerome Gerstner, Lucy Jakob, Felix Dittlinger, Maja Emanuel, Nicolas Seger, Elena Quirin, Simon Ferner, Björn Berg, Nicola Bauer und Patrick Wappner.

Picobello Aktion 2016

Am kommenden Samstag, 12. März 2016 findet von 9.00 bis 12.00 Uhr wieder die saarlandweite picobello-Sammelaktion  statt. In Lisdorf ist der Treffpunkt für die freiwilligen Helferinnen und Helfer am Sportplatz Rosenthal. Dort werden vom NBS, der in Saarlouis für den Entsorgungsverband Saar (EVS) picobello leitet, Handschuhe, Müllsäcke usw. ausgegeben.
Mitverantwortlich für picobello in Lisdorf ist seit Anbeginn der Aktion der VHL.
Mitmachen können alle umwelt- und naturbewussten Bürgerinnen und Bürger, unabhängig vom Lebensalter, die es lieben, in einem sauberen Ort zu leben. Für Vereinsvorstände sollte das Mithelfen selbstverständlich sein. Die Stadtspitze und der Stadtrat sowie unser Lisdorfer EVS-Geschäftsführer Georg Jungmann sind natürlich auch dabei. Zum Abschluss ab 12.00 Uhr sind alle von der Stadt und dem NBS zu Imbiss und Umtrunk in die NBS-Zentrale in der Zeppelinstraße eingeladen.

Also bis Samstag! Mit freundlichen Grüßen Heiner Groß

Neuer Pastor stellt sich vor

Die Mitglieder der Pfarrgemeinderäte und kirchlichen Mitarbeiter haben unseren neuen Pastor bereits kennengelernt bei einem Informationsbesuch am 2. März im Pfarrheim Beaumarais und anstehende Fragen besprochen. Für die Gläubigen besteht die Gelegenheit zum Kennenlernen anläßlich der offiziellen Amtseinführung mit einem Gottesdienst am Sonntag, 8. Mai, 15 Uhr, in der Pfarrkirche St. Ludwig in Saarlouis. Weitere Informationen

11-Bild-00
Bild Harald Weiler: Diakon Christoph Nenno, Domvikar Frank Kleinjohann und Pfarrverwalter Pastor Hans Kurt Trapp.

 

200 Jahre Landkreis Saarlouis

Der Landkreis Saarlouis feiert dieses Jahr 200 Jahre. Viele Veranstaltungen  auch mit Lisdorfer Vereinen werden im Festjahr durchgeführt.
Am 17. Juli 2016, ab 14:00 Uhr startet ein großer Festumzug durch die Saarlouiser Innenstadt und anschließender Ausklang im Schatzgarten des Landratsamtes.

Wir möchten uns mit den Lisdorfer Vereinen und Bürgern an diesem Umzug beteiligen.  Dazu laden wir am 14. März 20 Uhr zu einer Besprechung im Gasthaus Schulden Lisdorf ein.
Weitere Informationen auf der offiziellen Internetseite.
http://200jahre-kreis-saarlouis.de

Landkreis HerzSchrift

Bericht über Lisdorfer Löwenzahn

In einem Artikel der Fachzeitschrift Landlust erhält der Lisdorfer Löwenzahn eine besondere Bedeutung. Die Redaktion der Zeitschrift besuchte im vergangenen Jahr unseren Landwirt Raimund Klein und berichtete in der Ausgabe Januar/Februar 2016 über die Kulturpflanze Löwenzahn. Die Lisdorfer Aue als besonderes Gemüseanbaugebiet im Saarland hat durch Raimund Klein bundesweit eine positive Werbung  erhalten.

Hier der kompl. Artikel als PDF       LL0116-LoewenzahnRaimund Klein

MGV Mitgliederversammlung

Ein Dinosaurier gibt einen wohl bestellten Verein in jüngere Hände.

Klemens Port gibt nach 51 Jahren als 1. Vorsitzender des Männergesangverein Lisdorf sein Amt an Klaus Hild ab. In einer emotionalen Rede bedankte  er sich für die Unterstützung und hervorragende Arbeit des Chores in seiner Amtzeit.

Die Chorgemeinschaft wählt einstimmig Klemens Port zum Ehrenpräsidenten.

Hans Podewin wird für 40 Jahre aktiver Sänger geehrt
Klemens Port erhält die Urkunde zum Ehrenpräsidenten

 

 

Altes Ägypten in Lisdorf

Saarbrücker Zeitung vom 01.02.2016

Lisdorf

Ein bisschen Ägypten in Lisdorf

Pünktlich zur Sitzung der Ligeka war sogar Pharao „Tut-en-Bier-so-gudd“ am Start

 

cim,  01. Februar 2016, 02:00 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Herbert Germann und Sebastian Blass als zwei Besoffene zu später Stunde in der Bütt der Ligeka. Foto: Carolin Merkel Foto: Carolin Merkel
Tanz auf hohem Niveau und einen Besuch vom Pharao – das und mehr bot die Ligeka bei ihrer Sitzung in Lisdorf. Für die Musik in der ausverkauften Halle sorgte am Samstag die Band „The (Bad) Sa:Ichers“.

Das Narrenvolk in Lisdorf kam am Samstagabend nicht am beeindruckenden Bühnenbild von Bernd Hawner vorbei. Mit viel Liebe zum Detail und einer bestechenden Farbauswahl hat der Vorsitzende das neu gebaute Museum von Lisdorf, genauer gesagt, die ägyptische Abteilung, flächendeckend in die Hans-Welsch-Halle gezaubert. Die Begeisterung beim närrischen Publikum war riesig und selbst „Tut-en-Bier-so-gudd“ erwachte nach 3000 Jahren aus seinem Sarkophag und wollte sich die Sitzung nicht entgehen lassen. Immer wieder brachte dabei die Band „The (Bad) Sa:Ichers“ die Stimmung zum Kochen, selbst zu später Stunde noch. Die Faasendboze in der ausverkauften Halle hörten spitze Reden und bestaunten die flotten Tänze der feschen Gardemädchen. Mit Marco Wirbel, der zusammen mit Nadja Sisinio den amtierenden Vize-Saarlandmeister nach Lisdorf geholt hat, bewiesen die Akteure hohes tänzerisches Niveau.

Die Junioren begeisterten mit einem orientalischen Schautanz vor altägyptischer Kulisse. Sein Fett weg bekam natürlich auch OB Roland Henz, der unter den Zuschauern weilte. Denn das Theater am Ring, das zeigte ein gelungener Film, reiht sich nahtlos ein in die Architektur von Berliner Flughafen, Stuttgart 21 und Saarbrücker Viertem Pavillon ein. Den krönenden Abschluss bildete der Schautanz der Aktiven.

Zum Thema:

Auf einen BlickDie Akteure der Ligeka: Tänze: Minigarde, Juniorengarde, Mariechen Katharina Brülls, Aktivengarde, Tanzpaar Nadja Sisinio und Marco Wirbel, Trainer: Aileen Rectenwald, Simone Leblang-Sass, Katharina Bleses, Simone Heinrich, Nadja Sisinio, Sabine Mohr, Lea-Marie Mohr, Jana Comtesse. In der Bütt: Dominique Gindorf und Kristina Klein, Kathrin Kolling und Emily Rectenwald, Christine Hawner und Elisabeth Jakob, Herbert Germann, Gabi Germann-Becker und Andrea Rolle. Musik und Unterhaltung: Rudi Germann, The (Bad) Sa:Ichers, Katharina Bleses, Sebastian Blass, Ralf Rectenwald, Hardchor, Reisegruppe (Sebastian Blass, Katharina Bleses, Oliver Kramer, Michelle Krämer und Frederik Becker). cim

Hier noch mehr Bilder

Weitere Bilder 2 

Kappensitzung des LiGeKa

Karten ab sofort erhältlich!

Karten für die Kappensitzung am 30.01.2016 können ab sofort an folgenden Vorverkaufsstellen zum Preis von 12 € erworben werden:

Salon Willkomm, Provinzialstr. in Lisdorf

Bäckerei Breininger, Feldstr. in Lisdorf

Beim Schwaggi in der Altstadt

Salon Gabi, Thirionstr. in Roden.

Plakat_2015

Zum Jahresende

Liebe Besucher von lisdorf.de (Lisdorf … alles im grünen Bereich e.V.),
das Jahr 2015 neigt sich dem Ende und ich möchte einen Rückblick unserer Internetpräsens von 2015 machen.

Die neugestalteten Seiten ab Dez. 2014 erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Interessant auch aus welchen Ländern die Zugriffe sind. Viel dazu beigetragen hat sicherlich die Rubrik Ahnenforschung, aber auch die Beiträge und Veranstaltungskalendereinträge der Vereine.

Ich wünsche Ihnen ein erfolgreiches und gesundes 2016.

Ihr Herbert Germann

Noch einige Statistiken der Website.
Statistik 2015

Dezember 2015
Bild 2