Noch zwei Vorstellungen

Nach der erfolgreichen Premiere am letzten Samstag, geht es dieses Wochenende weiter!

Am Samstag, den 26.09. ab 20:00 Uhr und
Am Sonntag, den 27.09. ab 18:00 Uhr
führt der LiGeKa wieder das Stück “Die Ganovenpraxis” auf.
Einlass jeweils eine Stunde vorher.
Sonntags mit selbst gebackenem Kuchen und Kaffee!

Entgegen anders lautenden Gerüchten, gibt es noch Karten für beide Veranstaltungen an den bekannten Vorverkaufsstellen oder an der Abendkasse!

Viel Spaß wünscht der LiGeKa!

Plakat 568x740

Premiere vor ausverkauftem Haus

„Kugel, Kugel gibt dir Mühe, sage mir wo sind die Kühe.“

Saarlouis/Lisdorf  Der Lisdorfer Gesellschafts- und Karnevalverein hat mit dem Theaterstück “Die Ganovenpraxis” einen überaus unterhaltsamen Bogen gespannt. Mit dieser turbulenten Gaunerkomödie haben die Lisdorfer Akteure die Lachmuskeln der Besucher in der Hans-Welsch Halle arg strapaziert.
Am Sonntagabend konnte sich das Publikum aus Jung und Alt im ausverkauften Saal über die einzelnen Charaktereigenschaften der Laienspieler köstlich amüsieren.

Bild_2

Typische Alltagsprobleme

Die Handlung wurde geschickt in einem Wartezimmer und Sprechzimmer des Landarztes zusammengefasst. Das bäuerliche Ehepaar, dargestellt von Ralf Rectenwald und Christine Hawner konnte sich in Gesprächen mit der “Dorfritsch” (Maria Marschibois), und dem Patienten Peter Schissnickel (Bernd Hawner) mit den typischen Alltagsproblemen auseinandersetzen. Die Szene wird perfekt, als noch der “einfach gestrickte” Bauer (Herbert Germann), die Polizisten (Peter Gindorf und Kristina Klein), und der Klempner (Manfred Weiss) hinzustoßen. Aber Unruhe, sogar Unbehagen kommt auf, als der Berliner Punker (Dustin Dini) mit seiner Ratte die bäuerliche Gelassenheit mit schnöden Sprüchen verschreckt. Die Wahrsagerin und Patientin (Gabi Germann Becker) bringt es mit ihrer Kristallkugel fertig, sogar das Publikum in gespannte Erwartungshaltung zu versetzen. Mit den Worten „Kugel, Kugel gibt dir Mühe, sage mir wo sind die Kühe entlockt sie der Kugel tatsächlich den Aufenthaltsort der gesuchten Kühe von Bauer Hermann.

Unüberschaubares Verwechslungsspiel

Als endlich der erwartete neue Doktor (Jürgen Jakob) mit seiner Frau (Elisabeth Jakob) und der Sprechstundenhilfe (Kerstin Rectenwald) eintrifft, könnte der Praxisalltag in der Landarztpraxis beginnen. Aber da stürmen die Ganoven (Dominique Gindorf und Sebastian Blass) herbei, um sich nach einem Banküberfall mit der Beute zu verstecken. Und hier setzt ein unüberschaubares Verwechslungsspiel mit drei schwarzen Aktenkoffern ein, welches am Ende eine unerwartete, aber doch typische Auflösung findet.

Das Publikum dankte den Darstellern mit lang anhaltendem Applaus – zu Recht, denn die Akteure hatten es geschafft, ihre Charaktere gekonnt zu verkörpern.

Noch zwei Aufführungen

Noch zwei weitere Aufführungen stehen für die Lisdorfer Akteure des Ligeka an: Am 26. September um 20:00 Uhr und Sonntag, dem 27. September (mit Kaffee und Kuchen vor Beginn) um 18:00 Uhr. Einlass ist jeweils 1 Stunde vor Spielbeginn.

Eintrittskarten (10 Euro) sind bei den Vorverkaufsstellen Gasthaus Schulden (Großstraße), Salon Willkomm (Provinzialstraße), Backerei Wagner (Feldstraße), Zum Schwaggi (Altstadt), Marktstübchen (Großer Markt) und Salon Gabi (Thirionstraße, Roden) erhältlich.

Und noch ein Blick hinter die Kulissen.

IMG_20150920_174452 IMG_20150920_174516 IMG_20150920_174527 IMG_20150920_174619

Ligeka spielt Theater

11222985_1010272079003732_6208120864203304050_oPlakat 568x740

Der Countdown läuft!

Nur noch eine Woche bis zur Premiere unseres Theaterstücks “Die Ganovenpraxis” von Viola Schößer, zu der wir euch herzlich einladen. In den Proben werden noch kleine Details verfeinert, und ab nächster Woche fangen die Aufbauarbeiten in der Hans Welsch Halle an. Am nächsten Sonntag, den 20.09.2015 ist es dann endlich soweit, dann heißt es Vorhang auf!

Zur Geschichte:

Ein Bankräuberpärchen flüchtet in eine Arztpraxis und versteckt dort die in einem Koffer untergebrachte Beute. Dies führt zu einem heillosen Durcheinander, als sich die Bankräuber als Arzt und Arzthelferin ausgeben müssen und zu allem Überfluss auch noch der Koffer mit der Beute auf mysteriöse Weise verschwindet.

Eintrittskarten zum Preis von 10 Euro sind bei den Vorverkaufsstellen Gasthaus Schulden (Großstraße, Lisdorf), Salon Willkomm (Provinzialstraße, Lisdorf), Backerei Wagner (Feldstraße, Lisdorf), Zum Schwaggi (Altstadt, Saarlouis), Marktstübchen (Großer Markt, Saarlouis) und Salon Gabi (Thirionstraße, Roden) erhätlich.