SV Lisdorf: Die Pause wird genutzt!

Die Corona-bzw. Winterpause hat der SV Lisdorf genutzt, um seine Planungen für die kommende Saison voran zu treiben.
Gerade weil es fußballerisch im letzten Jahr nicht so rund lief, möchte der SVL im neuen Jahr wieder angreifen.
“Ob und wie die Saison zu Ende gespielt werden kann, wissen wir ja noch nicht. Da müssen wir jetzt abwarten, können die freie Zeit aber nutzen, um die Planungen für die Zukunft voran zu treiben “, betont Josef Görgen, der 1. Vorsitzende des Vereins, der seine Heimstätte am Rosenthal hat.
Zu diesen Aufgaben gehört natürlich auch die Kaderplanung der Aktiven. Und auch hier sieht es gut aus.
Trainer Matthias Burger, der seit Herbst 2018 auf der Kommandobrücke steht, ist zuversichtlich, was die Zukunft angeht: “Wir befinden uns mit allen Spielern, die momentan bei uns unter Vertrag stehen, in Gesprächen und im ständigen Austausch.
Sehr sehr viele Spieler haben auch schon für die Saison 2021/22 zugesagt, das gibt natürlich Sicherheit. ”
Dafür, dass die Spieler auch während der Corona Pause fit bleiben, wird auch gesorgt: regelmäßig finden Tabata-Meetings via Zoom statt, der SVL hat dafür eigens eine Fitnesstrainerin im Stab.
“Fit” bleibt quasi auch der Sportplatz in Lisdorf, der immer sauber gehalten und gepflegt wird, was gerade in der kalten Jahreszeit wichtig ist.
Auch für die Kleinen war der SVL im letzten Monat aktiv: Als Nikoläuse verkleidet überreichen die Trainer der G-Jugend den kleinen Kickern einzeln Geschenke wie Trainingsjacken, Trinkflaschen und Fußbälle. Alles selbstverständlich unter Einhaltung der Hygieneregeln und Vorschriften! Darauf wird beim SVL großen Wert gelegt.
Ebenso bekam jeder Spieler der E Jugend einen Fußball, um in der Pause fit zu bleiben.
Wir sehen- der SVL nutzt die fußballfreie Zeit und steht in den Startlöchern!