Archiv der Kategorie: Allgemein

ARD Tatort wird in Lisdorf gedreht

Der nächste Saarländische Tatort der ARD wird größtenteils in Lisdorf gedreht. Für die im Herbst beginnenden Dreharbeiten werden noch Komparsen und Locations gesucht. Der Saarländische Rundfunk sucht dafür in Lisdorf Männer und Frauen im mittleren bis Rentenalter. An folgenden Drehorten sollen Szenen mit den Komparsen gefilmt werden: Im Gasthaus Schulden Stammtisch mit Einheimischen, Industriegebiet Lisdorfer Berg wo es um Datenklau und um Verwicklungen mit den Bauern um die Flächennutzung geht, sowie in einem gut bürgerlichen Haus in Lisdorf wo der Sohn in die Affäre verwickelt ist und letztendlich der Mord geschieht.


Interessierte können sich hier auf lisdorf.de melden und sich als Komparsen melden oder ihr Haus für die Dreharbeiten (ca. 4 Tage) anbieten.

E-Mail bitte an info@lisdorf.de

kfd Fahrt in den Ostergarten

Die kfd St.Elisabeth Lisdorf ist am Montag 19. März mit dem Bus nach Wadrill in den Ostergarten gefahren. Der „Ostergarten“ ist eigentlich ein Pfarrheim, das für ein paar Wochen umgebaut wird in einen Marktplatz in Jerusalem, den Abendmahlssaal, den Ölberg, den Hügel Golgotha, das Grab Jesu und in einen Ostergarten.  Es war für die Lisdorfer Frauen ein erlebnisreicher Nachmittag in der österlichen Zeit. Die Vorsitzende Renate Arnold freut sich wenn bei der nächste Fahrt auch Männer teilnehmen würden.

Die Fahrtteilnehmer in der Kirche Wadril

Picobello-Sammelaktion 2018

Am 9. und 10. März war es wieder soweit: Der „Frühjahrsputz für die Umwelt“ im Rahmen der Kampagne Saarland picobello in Lisdorf ist mit der Hilfe von vielen Helfern beendet worden. Es gab wieder viel Unrat und Schmutz zu beseitigen. Es ist schon bemerkenswert welche Gegenstände einfach in der Umwelt von manchem Bürger entsorgt werden. Dieses asoziale Verhalten muss leider von Bürgern die unsere Umwelt sauber halten wollen korrigiert werden. An alle Helfer dieser Aktion ein herzliches Dankeschön.
Und an alle Umweltverschmutzer! Es ist sehr einfach die meisten Dinge die gefunden und beseitigt wurden, direkt im EVS Wertstoffzentrum abzugeben, kostenlos oder gegen eine geringe Gebühr.

Bild Harald Weiler

 

160 Jahre Chorgesang in Lisdorf

3 Chöre – 70 Stimmen
50 Jahre Chorgemeinschaft
160 Jahre Chorgesang in Lisdorf    (Bericht von Harald Weiler)

Der Chorgesang in Lisdorf blickt auf eine lange Tradition zurück, sie reicht bis in das Jahr 1859. Damals gründete sich der Männergesangverein 1859 Lisdorf im Geburtshaus von Professor Dr. Dr. Jakob Ecker, der später selbst einmal zeitweise den Taktstock bei den Lisdorfer Sängern führte. Ihre größte Stärke erreichten
sie mit 150 aktiven Sängern. Zeitweise mussten sich Interessenten durch Vorsingen einem Auswahlverfahren stellen, was heute undenkbar ist in einer Zeit, in der Chöre ums Überleben kämpfen und jeden Interessenten sofort freudig aufnehmen.
160 Jahre Chorgesang bedeuten eine wechselvolle Geschichte. Die Lisdorfer Sänger überstanden mit personellen Opfern drei Kriege, erlebten Abspaltungen von Sängern und Wiedervereinigungen.
Den kpl. Bericht finden Sie hier: 2018-50Jahre-Chorgemeinschaft

ZDF überträgt live Messe aus Lisdorf

Am 5. August sendet das ZDF live die Hl. Messe am Sonntag ab 9.30 Uhr. In einem Treffen mit Lisdorfer Vereinen informierte Herr Pastor Kleinjohann den Ablauf und die Organisation dieses Ereignisses. Die Vereine erklärten sich bereit bei der Organisation tatkräftig die Pfarrgemeinde zu unterstützen. Für Lisdorf und Saarlouis wird dies mit Sicherheit ein vielbeachtete Messe werden. Es ist vorgesehen die Messe auch in der Hans-Welsch-Halle zeitgleich zu übertragen, da an diesem Sonntag das Sängerfest des MGV stattfindet.

Infos zum ZDF Gottesdienst

 

 

Jubiläumssitzung vom Feinsten

Zurück in die Zukunft
oder besser mit 66 Jahren ist noch lange nicht Schluss

Die Turmbläser. Bild von Johannes Bodwing

Die Jubiläumssitzung des Ligeka startete vor ausverkauftem Haus pünktlich um 19:52 Uhr mit einem Countdown. Das Publikum war schon von der ersten Minute, angetrieben durch die eigene Vereinsband The Badsaichers, voll da und zollte allen Beteiligten auf der Bühne tosenden Beifall.
Ein buntes Programm aus Tänzen, Büttenreden und musikalischen Beträgen sorgte für eine ausgelassene Stimmung im Saal.
Das erste Highlight des Abends war mal wieder ein grandioses Bühnenbild, eine Zeitmaschine mit drehenden Zahnrädern und einer funktionierenden Dampfmaschine, entworfen vom  Vorsitzenden Bernd Hawner! Getreu dem diesjährigen Motto“ Mit 66 Jahren ist noch lange nicht Schluss“ gab jeder auf der Bühne sein Bestes um den Narren im Saal einen unterhaltsamen Abend zu bereiten. Sketche, Musikbeiträge und Tänze der Garden sorgten für  Spass und Unterhaltung Non Stop. Fast 100 Akteure standen an diesem Abend auf der Bühne und zeigten dem Publikum „mit 66 Jahren ist noch lange nicht Schluss“

weitere Bilder

Buchvorstellung Marianne Faust

Eine sehr gut besuchte Buchvorstellung des Vereins für Heimatkunde Lisdorf e.V. bei Bock & Seip in Saarlouis. Die Lisdorfer Mundartautorin Marianne Faust stellte ihr Buch „Nä, watt en Uwwerasch!“ vor. Einige Geschichten in Lisdorfer Mundart werden von der Autorin vorgelesen und erfreuen die zahlreichen Besucher.
Viele Bücher handsigniert gingen am Ende der Veranstaltung  über die Ladentheke.
Die einzelnen Mundart-Geschichten hat die Lisdorfer Künstlerin Gudrun Jungmann illustriert. Jedem Buch ist eine von Marianne Faust besprochene und von Herbert Germann gefertigte CD beigefügt. Das Buch einschließlich CD kostet 9,95 Euro. Info: Tel. (06831) 41694. Erhältlich in einigen Geschäften von Lisdorf und bei Bock & Seip in Saarlouis. Nachfolgende Bilder von Georg Groß.

Marianne Faust liest aus ihrem Buch
Heiner Gross VHL
Besucher
Herbert Germann, Gudrun Jungmann, Marianne Faust, Heiner Gross
Geschäftsführer Bock & Seip Dieter Heinrich

Jubiläum LiGeKa 6 x 11 Jahre

Mit einem Festkommers startet der LiGeKa in die Hauptsession der Fastnacht 2018.
Am Freitag Abend begann mit einem Countdown der Festakt. Ralf Rectenwald begrüsste die anwesenden Gäste von Vereinen und Politik. In einer Begrüssungsrede appellierte unter anderem der 1. Vorsitzende Bernd Hawner an die Politik und Verbände die Arbeit der Vereine nicht durch immer neue Vorschriften und Regelungen zu erschweren. Vielen ehrenamtlichen Mitgliedern fällt es immer schwerer sich der eigentlichen Aufgabe in den Vereinen zu widmen. Auch die Kosten werden dadurch unnötig in die Höhe getrieben.
In Reimform führte Elisabeth Jacob den Werdegang des Vereins durch die Jahrzehnte.
Der Schirmherr Georg Jungmann erzählte von den Anfangsjahren des LiGeKa wie er es von seinem Vater der auch einer der Gründer des Vereins war gehört hat. Als Mitglied und Aktiver sprach er auch von den Besonderheiten des Vereins.
Hans Werner Strauss der Vorsitzende des VSK überbrachte die Glückwünsche des Verbandes und ehrte Ewald Rullang als noch letzten lebenden Gründer des LiGeKa.
In kurzen Videobeiträgen überbrachten Rainer Callmund, Donald Trump und die Queen die Glückwünsche zum Jubiläum. Viele Mitglieder wurden mit Orden und Urkunde für Ihre langjährige Treue zum Verein geehrt. Bernd Hawner würdigte die Arbeit des Ehrenvorsitzenden Werner Beck in einer kurzen Rede und überreichte den Jubiläumsorden.
Unser Landrat Patrick Lauer, Oerbürgermeister Peter Demmer, Prinzenpaare und Abordnungen befreundeter Vereine schlossen sich den Glückwünschen an. Peter Demmer gelobte den Vereinen seine Unterstützung zu.
Abgerundet wurde das Programm von den Gardetänzen des LiGeKa.
Bilder von Harald Weiler

Bernd Hawner 1. Vorsitzende
Hans Werner Strauss ehrt Gründer Ewald Rullang
Elisabeth Jacob
Schirmherr Georg Jungmann
Landrat Patrik Lauer, OB Peter Demmer, MdL Raphael Schäfer und SPD Vorsitzender Andreas Kelich
Prinzenpaare mit Gratulanten
Garden des LiGeKa

LiGeKa feiert 6 x 11 Jahre

Ein besonderes Jubiläum feiert der Lidorfer Gesellschafts- und Karnevalsverein. 1952 gegründet von 14 Personen ist er der älteste noch aktive Verein in Sachen Fasend in Saarlouis.
Am Freitag den 19. Januar wird dies mit einem Kommers  in der Hans Welsch Halle  gefeiert.
Am 3. Februar startet dann mit Büttenreden, Gardetänzen und Musik die Jubiläumskappensitzung. Karten gibt es im Vorverkauf an den bekannten Vorverkaufsstellen.