Gerüst in der Kirchenstraße beschädigt

Nachricht vom saarl. Polizeibericht

Ein spektakulärer Verkehrsunfall wurde am Samstag gegen 23.50 Uhr von dem Fahrer eines schwarzen Lupo in der Großstraße verursacht. Der Unfallfahrer kollidierte mit seinem Fahrzeug am Anwesen 49 mit einem dort aufgestellten Gerüst.

Durch die Beschädigung des Gerüstes drohte dieses in die angrenzende Kirchenstraße umzustürzen. Eine Vielzahl von Helfern der Feuerwehr und des THW war erforderlich, um das Gerüst provisorisch zu sichern. Die Kirchenstraße musste bis auf weiteres für den Verkehr voll gesperrt werden.

Gegen den Unfallfahrer wird wegen Unfallflucht ermittelt. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Saarlouis, Telefon 06831-9010, in Verbindung zu setzen.

Nach ersten Sicherungsmaßnahmen von der Feuerwehr wurde daraufhin das THW Saarlouis über den Fachberater alarmiert.

Mittels Einsatz-Gerüst-System (EGS) haben unsere Einsatzkräfte einen Turm errichtet, der mit dem eingestürzten Gerüstbereich fest verbunden ist und diesen absichert. Bis die Reparaturen am Baugerüst vom zuständigen Fachbetrieb durchgeführt sind, bleibt die Seitenstraße zur Kirche noch gesperrt.

 https://i2.wp.com/blaulichtreport-saarland.de/wp-content/uploads/2016/05/20160529.jpg?w=474

Bolzplatz Fischerfeld

Saarlouis: Bolzplatz Fischerfeld: Weniger Lärm durch neue Gestaltung

Bolzplatz Fischerfeld: Weniger Lärm durch neue Gestaltung
Bericht von der Internetseite Saarlouis.de  17.05.2016
Sie liegen nah beisammen, der Lisdorfer Bolzplatz Fischerfeld und die ihn umgebenden Wohnhäuser. Immer wieder stoßen dadurch die Interessen aufeinander: Spielen wollen die einen, geringe Lärmeinflüsse die anderen. Um einen Kompromiss zu schaffen, der möglichst allen Interessen gerecht wird, gestaltet die Verwaltung die Anlage nun um.
Dazu werden zunächst die bestehenden Elemente abgebaut. Der Metallzaun, der durch Anspielen mit dem Ball mit am meisten Lärm verursacht, kommt weg und wird durch ein Ballfangnetz ersetzt. Das Tor und der Basketballkorb werden umgestellt, sodass die Bälle künftig eine andere Flugrichtung aufweisen. So soll einer möglichen Belästigung der Anwohner durch die ordnungsgemäße Nutzung des Feldes bestmöglich entgegengewirkt werden. Zudem wird der geräuschintensive Asphaltbelag entfernt. Hiervon abgesehen bleibt der Bolzplatz unverändert nutzbar. Der daneben liegende Spielplatz bleibt unverändert bestehen.

Amtsantritt des neuen Pfarrers

 

Pastor Kleinjohann mit Bürgermeisterin Marion Jost
Pastor Kleinjohann mit Bürgermeisterin Marion Jost

IMG_20160508_174417

IMG_20160508_174310 IMG_20160508_174313 IMG_20160508_174339 IMG_20160508_174621 IMG_20160508_175430

Bericht Saarbrücker Zeitung

Von  Johannes Werres, 11. Mai 2016,
Nahles und Klöckner beim Amtsantritt des neuen Pfarrers
Zur feierlichen Einführung von Frank Kleinjohann in der katholischen Stadtkirche St. Ludwig kam auch politische Prominenz
Unter den vielen Gottesdienstbesuchern, die am Sonntag zur Einführung des neuen Saarlouiser Pfarrers Kleinjohann in die Kirche St. Ludwig kamen, sah man auch Prominenz: Aus Berlin war Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles angereist, aus Mainz die CDU-Politikerin Julia Klöckner.

Man musste schon ziemlich weit in einer der vorderen Kirchenbänke sitzen, um sie zu entdecken. In der ersten Reihe von St. Ludwig, der Stadtkirche von Saarlouis, hatte sich zur Amtseinführung von Pfarrer Frank Kleinjohann auch Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles eingefunden. Privat versteht sich, beide stammen aus der Gegend von Mayen in der Eifel. Nahles war mit ihrer kleinen Tochter da. Die Amtseinführung von Kleinjohann, Bischofskaplan beim damaligen Bischof Reinhard Marx und beim heutigen Bischof Stephan Ackermann, war auch Julia Klöckner so wichtig, dass sie nach Saarlouis kam. Klöckner war CDU-Spitzenkandidatin bei den jüngsten Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz. 20 Geistliche feierten mit Kleinjohann, 39, den Gottesdienst zur Amtseinführung am Sonntag in St. Ludwig. Kleinjohann ist nun Pfarrer von rund 4000 Katholiken in der Innenstadt, Beaumarais, Lisdorf und Neuforweiler. Jüngster Schritt der Umstrukturierung der kirchlichen Strukturen dieser Pfarreiengemeinschaft „Saarlouis links der Saar“ ist die Zusammenlegung der bisherigen Pfarrbüros zu einem zentralen Büro in St. Ludwig.